Das Schwitzen der Männer ist effektiver als das der Frauen

Schwitzen ist je nach Geschlecht unterschiedlich stark ausgeprägt. Nun gelang es japanischen Wissenschaftlerm zu belegen, dass Frauen sich körperlich mehr anstrengen müssen, um ins Schwitzen zu kommen. Was im Alltag in unserer Gesellschaft generell als unangenehm empfunden wird, nämlich ohne körperliche Anstrengung ins Schwitzen zu kommen, ist für das weibliche Geschlecht bei Anstrengung bzw. Sport als Nachteil zu werten. Das Schwitzen dient der Kühlung des Körpers und verhindert ein Überhitzen. Frauen werden also bei Anstrengung verglichen zu Männern von ihren Körpern benachteiligt.

Dass männliche Schweissdrüsen aktiver sind als männliche, so vermuten die Forscher, liegt an der Evolution. Das stärkere Schwitzen und somit das effektivere Kühlen des Körpers wenn es von Nöten ist, unterstützt die Männer effektiver zu arbeiten und sich in Szene zu setzen.

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.